In einem multikulturellen Europa, in dem viele Menschen unterschiedliche Bedürfnisse und Lernstile oder Problemen beim Lernen haben, benötigen wir eine neue Philosophie der Inklusion und einheitliche Wege, mit „Unterschieden“ umzugehen. Nur so kann vollständige Bürgerbeteiligung gewährleistet werden. e-Hoop bietet Lernern und Ausbildern eine individualisierte Lernumgebung, die speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

 

Das Projektkonsortium glaubt, dass es notwendig ist, innovative ICT-Lösungen zu Bildungszwecken im Allgemeinen und im Besonderen für Personengruppen, die von Ausgrenzung bedroht sind zu definieren und umzusetzen. Dabei verfolgt e-Hoop einen neuartigen Weg, der Lerner vereint und speziell auf die Bedürfnisse bestimmter Bevölkerungsgruppen abgestimmt ist:
1. Menschen auf dem Land, die häufig geographisch isoliert sind, weil es an Kommunikations- und Transportmöglichkeiten mangelt;
2. Benachteiligte Menschen, die unter kultureller und sozialer Armut leiden; insbesondere Analphabeten, Senioren, Frauen und Kinder;
3. Körperbehinderte Menschen.

Alle Lerner und Ausbilder profitieren von den, vom Projekt vorgeschlagenen Lösungen. Sie werden kostenfrei und als Open Source zur Verfügung gestellt; jede Person bekommt damit die Möglichkeit, auf einfache Weise in einer individualisierten Lernumgebung zu lernen, die speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.
Ein entscheidender Faktor für den Erfolg des Projektes ist es, dass Pädagogen ihre Lernobjekte auf die neuen Plattform hochladen. Das Endergebnis wird ein Instrument sein, das individualisiertes e-Learning für Menschen anbietet, die gefährdet sind, nicht an e-Learning teilhaben zu können.
Ein wesentlicher funktioneller Aspekt der Lösung ist es, dass die Lernobjekte so angepasst und präsentiert werden, dass sie für die Zielgruppen hilfreich sind. Beinhaltet ist eine Methode zur Klassifizierung der Lerner und ihrer Bedürfnisse anhand vielfältiger Informationen einschließlich Lernerprofile.
Pädagogen kommt es zugute, wenn sie die speziellen Bedürfnisse, Profile und Präferenzen ihrer Lerner kennen. Ebenso profitieren Lernende, wenn sie die Wahl haben, ihre Lernprozesse auf ihre individuellen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Vorlieben abzustimmen.
Die e-Hoop-Lernumgebung ist für Lerner jeden Alters geeignet.
Spezifische Ziele der universellen Lernumgebung sind:
1. Ausbildern ein leicht zu bedienendes, dynamisches, modifizierbares und erweiterbares Open Source-Instrument zur Verfügung zu stellen, das sie auf ihre eigenen Lernmaterialien und Lehrbedürfnisse abstimmen können;
2. Alle Vorteile von Breitbandtechnologien und Open Source-Software zu nutzen;
3. Pädagogen mit Hilfe innovativer Instrumente und Paradigmen anzusprechen;
4. Eine Lernumgebung zu schaffen, die jedem Lernenden Spaß macht;
5. Motivationsinstrumente für das Lernen anzubieten und damit Abbrecherquoten zu verringern;
6. Diagnostik mit Lernenmaterialien zu kombinieren und dadurch Lernprozesse an die speziellen Bedürfnisse, bestehendes Wissen und die kulturellen Unterschiede der Lernenden anpassen zu können;
7. Ein Lerninstrument zu entwickeln, das auf die Lernvorlieben und Lernstile der Lernenden abgestimmt werden kann und in das aktuelle Forschungsergebnisse und bereits existierende Methoden einfließen.

 

Copyright @ 2014 e-Hoop.info